Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /home/web7jeivi/html/spanish/wordpress/wp-includes/load.php on line 585
 Früh-erTM war es ….
Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /home/web7jeivi/html/spanish/wordpress/wp-includes/formatting.php on line 3712

Früh-erTM war es ….


Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /home/web7jeivi/html/spanish/wordpress/wp-includes/formatting.php on line 3712

FrüherTM war es die Telekom, die allen Unmut über nicht funkltionierende Leitungen und Telefone abbekam – heute gibt es weit mehr Anbieter aber anstatt besser, weil mehr Wettbewerb, wird der Umgang mit ihnen immer schlechter und Ärgernisse häufen sich.

Letzte Woche war ich soweit eine Datenkarte (SIM) für den Internetzugang mit dem Huawei Mobile WiFi E5577C zu bestellen. Nach umfassender Recherche bestellte ich bei *yourphone*. Nach der Bestellung & online Bezahlung bekam ich das übliche Bestätigungsmail.
Das hatte es in sich!
Gleich zwei dicke Minusregeln standen da:

  1. die Karte ist für maximal 4 Monate „flat“ – danach erfolgt die Berechnung von Aufschlägen;
  2. eine neue Karte kann erst in der siebten Woche nach Freischaltung im Ausland benutzt werden.

Sie, liebe Lesende, würden sich da genauso verdutzt am Kopf kratzen wie ich. Es ist nicht besonders erfreulich erst nach der Bestellung von solchen ganz wesentlichen Einschränkungen zu erfahren.

Ich habe sofort das Widerspruchsformular herausgesucht und meine Bestellung rückgängig gemacht. Flugs bekam ich die angeforderte schriftliche Bestätigung meiner Stornierung.
Welch Erstaunen allerdings heute:
In der Post kam ein Brief von *yourphone*, auf dem Umschlag steht „DU! bekommst wichtige Post.“ – dem Gefühl nach ist in dem (ungeöffnet gebliebenen) Umschlag eine SIM-Karte.

Jetzt frage ich mich, was soll ich damit machen?
Ich werde sie liegen lassen und warten bis sich *yourphone* meldet und mir sagt wie es weiter gehen soll.

Nachdem feststand, dass die Sache mit *yourhone* nicht klappen würde habe ich – was zunächst zweite Wahl war, da das Angebot pro Monat & für 4 GB Datenvolumen 5,- €uro mehr kostet – die Seite von 1&1 aufgemacht und mir dort eine SIM-Karte bestellt. Keine Laufzeit, monatliche Kündigung, superschnelle Verbindung …. und monatlich 14,99 €uro.

Das war am Freitag (09.02.2018), und prompt kam Sonnabend ein Mail mit der Bestätigung und dem Hinweis, am 13.02.2018 käme die Karte an. Weil die Sendung nur an die bestellende Person abgegeben werden darf, die sich zudem mit PA zu identifizieren hat, machte ich von dem Angebot Gebrauch mir das Paket an den nächst gelegenen Hermes-Shop schicken zu lassen.

Dienstag, 16:00 Uhr
Ich bin beim Hermes-Shop, lege meinen Ausweis vor und die nette Angestellte gibt meine PA-Nummer ein.
Falsche Eingabe, keine Übereinstimmung.
Zweiter Versuch.
„Die Nummern stimmen nicht überein“
Dritter Versuch, statt des Buchstabens „O“ wird die Ziffer „0“ eingegeben.
Fehlanzeige!
Nach drei fehlerhaften Eingaben wird das Paket – obwohl meine Identität fest steht und sich die Mitarbeiterin meinen Ausweis hat geben lassen – wieder zurück an 1&1 geschickt. Es darf nicht ausgehändigt werden.
Mit dem Rat sofort die *hotline* anzurufen werde ich mit wortreichen Vertröstungen entlassen.

Anruf bei 1&1.Ich warte 14 Minuten in der Warteschleife bis sich ein Mitarbeiter meldet:
Ja, sehr bedauerlich, welche Nummer hat der Ausweis, wie ist mein Geburtsdatum und wo bin ich geboren …. dann werde ich in der Leitung gehalten während der Mitarbeiter die Fachabteilung darüber informiert es handele sich um „0“ und nicht um „O“ in der Kennziffer meines Ausweises.
Alles in Butter, morgen kommt die Karte an, ich kann sie nachmittags abholen.

Mittwoch, 14:30 Uhr
Um 14:20 Uhr am 14.02.2018 stehe ich mit gezücktem Ausweis im Laden. Der Besitzer höchstpersönlich gibt die Nummer ein – in Kleinbuchstaben, wie ich erkennen kann. Ich gebe zu bedenken, die Nummer auf dem Ausweis sei in Großbuchstaben geschrieben, da piept der Scanner und es wird „Falsche Identifizierung“ angezeigt. Jetzt folgt die zweite Eingabe, diesmal mit Großbuchstaben und Ziffern „0“ statt des falschen „O“.
Erneutes Piepen zeigt an: Fehler!
Jetzt will es der Chef wissen und gibt die gleiche Zahlen-Ziffern-Folge nochmal ein.
Ein langes, durchdringendes Piepen zeigt an:

Drei fehlerhafte Versuche, Paket zurück an 1&1 …!

Morgen früh, so versichert der Hermesmitarbeiter, werde er die Sache in Ordnung bringen. Dieses Mal bleibt das Paket im Shop, man wird mich anrufen wenn ich das Paket mit der SIM-Karte abholen kann.

Hoffentlich geht es mir nicht wie in dem Schwank „Ein Münchner im Himmel“ und ich warte ewig auf eine glückliche Fügung meiner Angelegenheit.

Weil: Sonntag ist Abreise nach Spanien.
 
(Weitere Informationen zu letzten Arbeiten am WW in den letzten Tagen folgen morgen)

*update*
Auch der zweite Versuch der Zustellung endete wie der erste:
Dreimal eingegeben – immer „Fehler“. Jetzt geht das Päckchen wieder zurück an 1&1.
Ein erneuter Anruf bei der hotline ergab, dass niemand so recht erklären kann wie das passiert. Nun wird ein dritter Versuch unternommen. Irgendwann werde ich die Karte wohl bekommen ..!?

*2. update*
(16.02.2018)
Heute, Freitag, kam der zwischen 09:00 und 11:30 Uhr avisierte DHL-Bote und brachte das Päckchen von 1&1 …. für einen Moment – als er vor sich hin murmelte und auf der Tastatur herumhackte – dachte ich schon es werde wieder nicht klappen. Das war falsch, denn ich bekam meinen Ausweis zurück und das Päckchen ausgehändigt.

Alles weitere war dann nicht so schwer, und so trage ich nächstens mein WLan [LTE / 4G] immer mit mir herum.


Deprecated: Function get_magic_quotes_gpc() is deprecated in /home/web7jeivi/html/spanish/wordpress/wp-includes/formatting.php on line 3712